Link verschicken   Drucken
 

Gemeindeverwaltung schränkt Publikumsverkehr ein

Grabfeld, den 16.03.2020

Gemeindeverwaltung schränkt Publikumsverkehr ein,

Bürger sollen möglichst auf persönliche Vorsprachen verzichten

 

 

Im Zusammenhang mit dem sich zügig ausbreitenden Corona-Virus (Covid-19) hat die Gemeindeverwaltung der Gemeinde Grabfeld entschieden, den Zugang zur Verwaltung ab sofort bis auf Weiteres für den Besucherverkehr stark einzuschränken.

 

Ab sofort ist vor unaufschiebbaren Terminen eine vorherige telefonische Anmeldung im Bürgerbüro unter Tel. 036944/582-15, -25 oder im Sekretariat unter Tel. 036944/582-0 erforderlich.

Darüber hinaus können sich die Bürgerinnen und Bürger während der bekannten Öffnungszeiten telefonisch an die Gemeindeverwaltung wenden oder ihre Anliegen schriftlich, per E-Mail (info@grabfeld.de) oder mit dem Kontaktformular unter www.grabfeld.de vorbringen. Gerne stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Fragen in Bezug auf die oben genannte Thematik – sofern ihnen dies möglich ist – zur Verfügung. Im Übrigen wird auf die weiterführenden Informationen auf der Internetseite des Landratsamtes Schmalkalden-Meiningen unter www.lra-sm.de verwiesen.

                                                       

Wer keinen absolut dringenden und unaufschiebbaren Grund hat, persönlich in der Verwaltung vorzusprechen, sollte auf ein persönliches Erscheinen verzichten. Dies dient dazu, das Risiko einer Infektion für sich selbst als auch für die Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten.

 

Um die dauerhafte Aufrechterhaltung der Arbeitsfähigkeit der Verwaltung gewährleisten zu können, wird um unbedingte Beachtung gebeten.

 

Der Landkreis Schmalkalden-Meiningen hat für das Landratsamt und seine Verwaltungsstellen gleichlautende Regelungen erlassen.
 

Die Einsicht in die Unterlagen im Rahmen der öffentlichen Auslegung der 1. Änderung Bebauungsplan "Rangenberg" und der 2. Änderung Bebauungsplan "Brauwiese" im OT Jüchsen vom 16.03. bis 17.04.2020 ist weiterhin möglich. Nach Anmeldung per Telefon bzw. im Eingangsbereich wird der Zugang zum Bauamt umgehend ermöglicht.

 

Ich bitte angesichts der für uns alle schwierigen Situation um Verständnis!

 

 

Christian Seeber

Bürgermeister