Link verschicken   Drucken
 

Stellenausschreibung Jugendbeauftragter

Grabfeld, den 28.11.2019

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Grabfeld mit 13 Ortsteilen im Landkreis Schmalkalden-Meiningen sucht zum schnellstmöglichen Beginn unbefristet eine Teilzeitkraft mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden als Jugendbeauftragten (m/w/d).

Die Aufgaben umfassen:

  • Beratung, Information und Begleitung der Jugendclubs, von Jugendgruppen und einzelnen Jugendlichen des ländlichen Raums bei der Bewältigung alltäglicher Probleme
  • gemeinwesenorientierte Jugendarbeit nach §§ 11-14 KJHG
  • Pflege des Kontaktnetzes zur Zielgruppe
  • Betreuung der Jugendräume in den Jugendclubs unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen und der Standards für offene Jugendräume des Landkreises Schmalkalden–Meiningen
  • Organisation von Freizeit-, Bildungs- und Jugendkulturangeboten schwerpunktmäßig für Kinder und Jugendliche in der Zielgruppe der 13 – 18-jährigen
  • Hilfe bei der Selbstorganisation und bei Eigeninitiativen
  • Kooperation und Vernetzung der Angebote im Bereich der Jugend- und Vereinsarbeit
  • Erstellung eines Konzeptes für die Jugendarbeit in der Gemeinde Grabfeld
  • Beratung und Begleitung der schulbezogenen Jugendarbeit an der Staatlichen Gemeinschaftsschule Grabfeld

Wir erwarten:

  • eine sozialwissenschaftliche Hochschulausbildung mit folgenden Abschlüssen: Diplomsozialarbeiter, Diplomsozialpädagoge, Erziehungswissenschaftler oder Diplompsychologe (m/w/d). Die im Rahmen der Umsetzung des Bologna-Prozesses entstandenen und mit vorgenannten Abschlüssen vergleichbaren Bachelor- bzw. Master-Abschlüsse werden adäquat anerkannt.
  • Belastbarkeit, flexible Arbeitszeitgestaltung (in den Abendstunden und am Wochenende)
  • möglichst Erfahrungen und Kenntnisse im Bereich der Jugendarbeit insbesondere der sozialen Gruppenarbeit sowie Kenntnisse über die besonderen Gegebenheiten des ländlichen Raumes
  • Führerschein Klasse B und Fahrzeug
  • EDV-Office Kenntnisse, Organisationstalent

Wir bieten Ihnen:

  • Tarifgerechte Bezahlung nach Entgeltgruppe S 11b des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD)
  • regelmäßige Fortbildungsmöglichkeiten
  • betriebliche Altersvorsorge