Link verschicken   Drucken
 

Wiedereröffnung Schillermuseum Bauerbach am 26.06.2020 ab 14.00 Uhr

Grabfeld, den 24.06.2020

Liebe Freundinnen und Freunde des Schillermuseums Bauerbach!

 

 

Das Schillermuseum Bauerbach öffnet am 26.06.2020, ab 14.00 Uhr

 

Die Klassik Stiftung Weimar, die Gemeinde Grabfeld/OT Bauerbach und der Schillerverein Bauerbach e.V. freuen sich sehr, dass unter Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen gegen das Covid 19 Virus ab dem

Nachmittag des 26.06. ein Besuch in dem renovierten Haus wieder möglich ist.   

 

Mit Mitteln des kommunalen Investitionsprogramms konnten in Kooperation mit der Gemeinde Grabfeld wesentliche Sicherungsmaßnahmen am Gebäude und Verbesserungen für den Museumsbetrieb erzielt werden.

Im Ergebnis wurden zwei Sanierungsschwerpunkte definiert und umgesetzt: Die Sicherung und Reparatur der Fachwerkkonstruktion mit der Wiederherstellung der Putzfassade und die Verbesserung des Angebotes für die Besucherinnen und Besucher durch Modernisierung und Neugestaltung der Servicebereiche.

Da das bisher sichtbare Fachwerk erst in den 1960er Jahren freigelegt und mit zahlreichen aufgesetzten Zierelementen ergänzt wurde, fiel die Entscheidung zugunsten eines hellen, freundlichen Putzes, wie ihn die ältesten Darstellungen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zeigen. Die Gedenktafel zur Erinnerung an Schillers Aufenthalt in Bauerbach aus dem Jahr 1859 wurde wieder an ihrem ursprünglichen Platz an der Giebelfassade montiert.

Die musealen Einrichtungsgegenstände in den historischen Zimmern sind für die Wiedereröffnung frisch gereinigt und ausgebessert worden, aber ansonsten unverändert zu sehen. Das nicht historisch ausgestattete Gartenzimmer im Obergeschoss hingegen hat eine moderne Farbigkeit und Sitzmöbel erhalten, damit die neue Ausstellung „Schillers Exil in Bauerbach“ mit Informationen zu Schillers Aufenthalt und zur Geschichte des Museums in Muße genossen werden kann.  

Im Erdgeschoss konnte durch die nun stufenlose Erschließung des Nebeneingangs die Zugänglichkeit für Kinderwagen und Personen mit Handicap verbessert werden. Die nicht musealen Räume wurden komplett erneuert. Neben dem Kassenraum gibt es nun die seit langem gewünschte Garderobe und einen modernisierten Einführungs- und Vortragsraum, in dem als neues mediales Angebot ein bebildertes Hörspiel - „Der geheimnisvolle Gast“ – auf den Besuch einstimmt.

Wir bedanken uns herzlich bei den Firmen, Handwerkern, Restauratoren und Büros, die an der Planung und Durchführung beteiligt waren und bei allen Unterstützern, mit deren Hilfe dieses Projekt realisiert werden konnte.   

Da größere Versammlungen zurzeit noch nicht erlaubt sind, werden wir einen Museumstag im nächsten Jahr nachholen!

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!