Wolfmannshausen | zur StartseiteJüchsen | zur StartseiteExdorf | zur StartseiteObendorf | zur StartseiteBerkach | zur StartseiteSchwickershausen | zur StartseiteRentwertshausen | zur StartseiteBibra | zur StartseiteRentwertshausen | zur StartseiteNordheim | zur StartseiteQueienfeld | zur StartseiteWölfershausen | zur StartseiteBauerbach | zur StartseiteBehrungen | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

1. Ehrenamts-Stammtisch in der Gemeinde Grabfeld - Plattform wächst

Wolfmannshausen – Der erste Ehrenamts-Stammtisch der Gemeinde Grabfeld fand am 17.11.2023 im Kulturhaus Wolfmannhausen statt. Alle Vereine, Initiativen und Einzelkämpfer trafen sich zur Vernetzung und weiteren Absprachen mit dem Bürgermeister Christian Seeber. Dabei wurden relevante Themen besprochen, welche sich von A - Anspruch auf Förderungen bis Z – Zusammenleben der Generationen beschäftigten.
 

Die Initiatoren David Wiedemann, Selina Dauer und Ramona Kreußler haben gemeinsam mit der Verwaltung und dem Bürgermeister den 1. Ehrenamts-Stammtisch auf die Beine gestellt. Dieser soll zwei Mal im Jahr, immer in einem anderen Ortsteil, einberufen werden. Dabei werden die zuvor abgestimmten Themen von den Initiatoren vorbereitet und entsprechende Referenten organisiert. Die Plattform soll als weiteres Bindeglied zwischen der Gemeinde, dem Landkreis und dem Ehrenamt dienen. An oberster Stelle stehen: Vernetzung, Termin- / Absprachen, Sichtbarkeiten (Fördermittel, Versicherung, GEMA etc.) und Erfahrungsaustausch. Weiterhin sollen Lehrgänge (z.B. Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz, Steuern, Vereinsrecht etc.) vor Ort stattfinden.
 

Das Projekt: „Ehrenamts-Stammtisch“ wird weiterhin in der Einheitsgemeinde Stadt Römhild (seit 2015) und in dem VG-Feldstein (ab 30.11.2023) umgesetzt. Der Träger ist der Südthüringer Verband für Kirmes- und Brauchtumspflege e.V. (SVKB). Gefördert wird das Vorhaben vom Bundesprogramm „miteinander reden“, sodass die Teilnahme jederzeit kostenfrei ist. Jeder ehrenamtlich Aktive ist immer herzlich willkommen!

 

Die Themen gingen an diesem Abend nicht aus. Neben Übersichten von Möglichkeiten zu den Bereichen Förderung und Ehrung, gab es für alle Teilnehmenden die Chance zu Wort zu kommen und aktuelle Herausforderungen anzusprechen. Hierbei konnte auch die Gemeinde viele laufende Projekte bewerben, wie beispielsweise die kostenfreie Werbung für Vereine im Amtsblatt, den Newsletter mit wertvollen Tipps rund um das Thema Ehrenamt, die Grabfeld-App und viele individuellen Projekte in der ganzen Gemeinde. Aus Sicht der Vereine und Initiativen ist die rechtzeitige Absprache zu Veranstaltungen wichtig, sodass möglichst wenige Parallel-Veranstaltungen laufen und die Vernetzung untereinander verbessert wird. So wurde beispielsweise Werbung für kommende Veranstaltungen gemacht und für Nachwuchs geworben. Die Teilnehmenden haben sich für die kommenden Runden auf folgende Themen geeinigt: Strategieerstellung zur Pflege eines digitalen Veranstaltungskalenders, Nachwuchsgewinnung, Haftung/ Versicherung, Infos zu Ersparnissen bei der GEMA und konkrete Fördersprechstunden. Als Lehrgang soll die Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz in Nordheim organsiert werden.

 

„Ich finde diese Plattform für den weiteren Austausch sehr wichtig. Die Gemeinde unterstützt dieses Vorhaben sehr gerne!“, so Christian Seeber abschließend und bedankt sich nochmals für das vielfältige Engagement bei allen ehrenamtlich Aktiven aus den Ortsteilen der Gemeinde Grabfeld. Der 2. Ehrenamts-Stammtisch wird in Schwickershausen stattfinden, hierzu werden die Initiatoren rechtzeitig über alle Kanäle einladen.
 

Frohe Weihnachten & eine erholsame Auszeit!
David Wiedemann, Selina Dauer & Ramona Kreußler 

 

Bild zur Meldung: 1. Ehrenamts-Stammtisch in der Gemeinde Grabfeld - Plattform wächst