Obendorf | zur StartseiteExdorf | zur StartseiteWölfershausen | zur StartseiteBibra | zur StartseiteJüchsen | zur StartseiteBehrungen | zur StartseiteSchwickershausen | zur StartseiteWolfmannshausen | zur StartseiteBauerbach | zur StartseiteNordheim | zur StartseiteQueienfeld | zur StartseiteBerkach | zur StartseiteRentwertshausen | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Feuerwehr

Die Freiwillige Feuerwehr Grabfeld

 

Feuerwehren Grabfeld, fotografiert von Andreas Dömming

Die Freiwillige Feuerwehr Grabfeld wurde im April 2008 gegründet, kurz nachdem die Gemeinde Grabfeld ins Leben gerufen wurde. In Abständen von Jahren wird in der gemeinsamen Jahreshauptversammlung die Wehrleitung für die kommenden 5 Jahre gewählt. So zuletzt am 21. April 2023 in der Parkhalle in Nordheim, zu der 100 der aktiven 188 Kameradinnen und Kameraden gekommen waren. In der dort gewählten Wehrleitung fungieren aktuell Mike Wenzel als Ortsbrandmeister, Christian Krauß als stellvertretenden Ortsbrandmeister, Kevin Frank als Jugendwart, Siegmar Meiling als Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung sowie Enrico Schippel und René Eif als Beigeordnete.

 

Die Freiwillige Feuerwehr Grabfeld ist in 13 Ortsteilfeuerwehren organisiert und verantwortlich für die Sicherheit und Hilfeleistung in einem Gebiet von rund 116 km² sowie für die etwa 5.400 Einwohner unseres Ortes. Die Herausforderungen für die Freiwillige Feuerwehr Grabfeld sind vielfältig und reichen von der Bewältigung von Bränden bis hin zu technischen Hilfeleistungen aller Art. Die Einsatzhäufigkeit hat in den letzten Jahren zugenommen, u.a. aufgrund der Autobahn A 71 und der Auswirkungen des Klimawandels. Auch über die Ortsgrenzen hinaus hilft die Feuerwehr Grabfeld, wenn dies von Nöten ist.

 

Von großer Bedeutung ist die Nachwuchsförderung, da sie die Einsatzkräfte von morgen hervorbringt und die Zukunft der Feuerwehr sichert. Daher betreiben wir eine intensive Jugendarbeit in unseren Ortsteilen, um junge Menschen für die Feuerwehrtätigkeit und das Ehrenamt zu begeistern. Derzeit sind ca. 100 Kinder und Jugendliche in der Jugendfeuerwehr Grabfeld organisiert.
Eine besondere Herausforderung ist die Tageseinsatzbereitschaft der Feuerwehr wochentags in den personell kritischen Zeiten. Bereits im Jahr 2007 wurde daher eine sogenannte Tageslöschgruppe gebildet, die aus Kameraden besteht, die in der Gemeinde oder im Schichtbetrieb arbeiten und somit tagsüber einsatzbereit sind. Sie rücken dann zusätzlich im Rendezvousverfahren mit zur Einsatzstelle aus. Diese Struktur hat sich bewährt und findet auch in anderen Kommunen des Landkreises Anwendung.

 

Mit einem Fuhrpark von 15 Löschfahrzeugen, 3 Transportern sowie verschiedenen Anhängern steht unserer Feuerwehr eine breite Palette an Ausrüstung zur Verfügung. Damit sind wir in der Lage, auf alle möglichen Einsatzszenarien und die steigende Anzahl von Einsätzen schnell und professionell zu reagieren und diese zu bewältigen.

 

Dieses hohe Engagement erfolgt ehrenamtlich und zeigt den starken Zusammenhalt der Gemeinschaft. Die Feuerwehr Grabfeld ist und bleibt somit auch weiterhin ein wichtiger Bestandteil der dörflichen Gemeinschaft, weil sie nicht nur im Ernstfall, sondern auch in vielen anderen Bereichen Unterstützung leistet und für die Sicherheit der Gemeindebewohner sorgt. Sie ist nicht nur Retter in der Not, sondern auch eine engagierte Vereinigung von Menschen, die sich für das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürger einsetzen. Ihre ehrenamtliche Arbeit, ihre Vielseitigkeit und ihre ständige Einsatzbereitschaft sind ein wesentlicher Beitrag für das gemeindliche Leben in unserer Gemeinde.

 

Aktuelle Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Grabfeld

Aktuelle Wehrführung der Freiwilligen Feuerwehr Grabfeld (v.l.n.r.):

Bürgermeister Christian Seeber, Kevin Frank (Jugendwart), Christian Krauß (stellv. Ortsbrandmeister), Mike Wenzel (Ortsbrandmeister), Enrico Schippel (Beigeordneter), Renè Eif (Beigeordneter), Siegmar Meiling (Vertreter der Alters- und Ehrenabteilung)

 

Mike Wenzel

Ortsbrandmeister