Queienfeld | zur StartseiteWolfmannshausen | zur StartseiteBauerbach | zur StartseiteExdorf | zur StartseiteRentwertshausen | zur StartseiteJüchsen | zur StartseiteBibra | zur StartseiteRentwertshausen | zur StartseiteBehrungen | zur StartseiteObendorf | zur StartseiteWölfershausen | zur StartseiteNordheim | zur StartseiteSchwickershausen | zur StartseiteBerkach | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Obendorf

Obendorf wurde 1307 erstmalig unter dem Namen "Obringdorf" erwähnt. Im Ort wurde 1603 eine Kapelle für Taufgottesdienst erbaut und um 1843 erfolgte der Umbau zum Gemeindehaus mit Schmiede und Backofen.

1974 wurde Obendorf verwaltungsmäßig an die Gemeinde Exdorf angegliedert und bildete seither einen Ortsteil der Gemeinde Exdorf. Mit dem Zusammenschluss zur Gemeinde Grabfeld am 01.12.2007 bilden die beiden Ortsteile Exdorf und Obendorf zusammen die Ortschaft Exdorf und haben somit einen Ortsbürgermeister und einen Ortschaftsrat.

Im Jahr 2007 feierte der Ort das 700. Jubiläum seiner Ersterwähnung. Mehr Infos hierzu unter: http://www.700.jahre.obendorf.info

In Obendorf wohnen 148 Menschen. Die Gemarkung Obendorf umfasst 546 ha.